Rutschpartie: Nichts geht mehr

Am 31. Januar war es mal wieder so weit: Nichts geht mehr ‚In der Unteren Rombach‘ – zumindest nicht ohne Allradantrieb. Ein wenig Schnee genügt, und die Steigung ist nicht mehr zu schaffen:

Früher kein Problem, man ließ das Auto dann einfach abwärts rollen. Das ging immer ohne Schwierigkeiten. Aber aufwärts? Spätestens bei der oberen Kurve zum Schloß-Wolfsbrunnenweg ist es vorbei – hier bleiben selbst allradgetriebene Autos gerne hängen.
Damit gilt dann wie auch bei anderen Hindernissen, die sich hin und wieder ergeben: Kein Entkommen aus der ‚Sackgasse‘ In der Unteren Rombach …

Schreibe einen Kommentar

Top